Podo-Orthesiologie

Durch eine Veränderung der Stabilität in den Füssen kann sich die individuelle Normalhaltung verändern, Fehlhaltungen und Beschwerden können entstehen. 

Die individuell angepasste Einlegesohle (Podosohle) stimuliert die Fußmuskulatur und beeinflusst auch die weiteren muskulären Zusammenhänge. 

Blockaden und Verspannungen werden gelöst, der Körper erfährt eine neue Beweglichkeit. 

Die bisherigen Haltungs- und Bewegungsmuster verändern sich zugunsten eines harmonischen Zusammenwirkens der Muskulatur. 

Die Podosohle ist sehr dünn und kann so in jedem Schuh getragen werden. Unter der Sohle befinden sich Korkstücke in unterschiedlichen Höhen, die bestehende Fehlstellungen ausgleichen und so dauerhaft korrigieren.